Thomas Alter – EDEKA-Markt Dortmund

Starke Kundenbindung statt Billigangebote
Kontakt zu Thomas Alter – EDEKA-Markt Dortmund:

Manche Fragen sind die besten Antworten

Ein Kunde an der Fleischtheke: „Ich hätte gerne Gehacktes vom Rind!“ Thomas und seine Mitarbeitenden geben es dem Kunden nicht. 

Nicht sofort. Denn ihnen liegt eine Frage am Herzen: „Das Gehackte aus der konventionell-industriellen Haltung? Oder aus der Haltung, wo es den Tieren besser geht?“

So einfach. So wahr. Und so effektiv: Ein immer größerer Teil der Kunden wählt das Fleisch, das eine bessere Herkunftsgeschichte glaubwürdig zu erzählen hat. Und es geht Thomas mitnichten um ein Bashing der Industrie! Sondern um eine Wahl, die man dem Kunden mit anbietet. Das ist Service. Und eine echte Zukunft für das Fleischerhandwerk. 

Aus Überzeugung wird messbarer Erfolg 

Der Mann hinter diesem Engagement heißt Thomas Alter. Wenn es nach dem Metzgermeister und Diplom-Fleisch-Sommelier ginge, würde dieser wohl wöchentlich mit Kunden und Mitarbeitenden auf NEULAND-Höfe fahren. 

„Offenheit darf kein Werbeversprechen sein. Offenheit muss immer ein Beweis in der Praxis sein. Und NEULAND liefert diesen Beweis konsequent.“

Doch Thomas hat kräftig was zu stemmen: Seine Fleischtheke gehört zu einer der erfolgreichsten aus dem Bereich der tiergerechteren Landwirtschaft in NRW. Mit NEULAND-Fleisch macht Thomas 25% des gesamten Fleischumsatzes.

Das hält ihn aber nicht davon ab, ab und an gemeinsam in einem Bus Richtung Hof rauszufahren oder eines seiner Fleisch-Tastings zu machen, in denen er den Menschen den direkten Vergleich vorbrät: „Das ist Fleisch aus der durchschnittlichen industriellen Haltung, das ist NEULAND-Fleisch. Komm, probier!“ heißt es dann von dem Westfalen. 

Das überzeugt. Durchweg jeden!

Preisschlachten? Keine Chance

Thomas verzichtet komplett auf Angebote – und setzt stattdessen auf starke Kundenbindung:

„Wer einmal das Fleisch von NEULAND aus Überzeugung in seinen Einkaufswagen gepackt hat, der wird es immer wieder haben wollen.“  

Verkaufsgenie? Vielleicht auch. In erster Linie aber Überzeugungstäter. Thomas hat sogar seine Diplom-Arbeit über NEULAND geschrieben:

Thomas hat mit Geschäftsführer Wegener die Bedientheke um 2,50 m vergrößert – extra für NEULAND-Produkte.

Lieblings-Anekdote von Thomas

Thomas schmunzelt, als er sich erinnert. „Also, Montagsmorgens kommt eine junge Frau zu mir an die Fleischtheke: „Ich muss mit Ihnen schimpfen“ sagt sie. Ich war verdutzt: „Warum?“

„Na,“ sagt sie, „Sie haben meinem Mann am Samstag Fleisch verkauft!“ „War das falsch?“ frage ich, schon ein wenig in Sorge. Und sie: „Sie haben ihn gefragt, ob er NEULAND Fleisch haben möchte, und das kaufte er.“

Ich verstand es immer noch nicht, aber sie las meine fragenden Blick und antwortete: „Ich meckerte mit ihm! Einfach das Teurere zu kaufen! Und dann brat ich es, war ja nun mal da, wir aßen es und…. Ja, jetzt würde ich gerne NEULAND Fleisch kaufen…“

Wir lachten beide und ich freute mich, dass dies bis heute eine gute und schätzenswerte Stammkundin von uns ist. 

Verkäufer Ralf: „Darf es das Bessere sein?“

Ralf kennt den Wert des Fleisches. Und verkauft mit Erfolg das „bessere Fleisch“ – von NEULAND.

Paul kennt keine Preisdiskussionen. Seit 6 Jahren ist der erfahrene Fleischfachverkäufer im Team von Thomas. Davor hat er viele Jahre in München in einer Bio-Metzgerei gearbeitet. Doch selbst da hatte er es mit dem Verkauf nicht so leicht wie hier am EDEKA Standort in Dortmund. Das Team von Thomas Alter steht eben geschlossen hinter dem, was sie hier anbieten.

Selbst privat essen Paul und seine Familie ausschließlich Fleisch und Fleischprodukte von NEULAND. Klingt wie Werbung? Mag sein. Ist aber gelebte Einkaufsrealität.